Graphentis Verlag e.K., München

978-3-942819-04-6_Blumenthal_Kunstmarkt Harald Klinke

Immersives User Interface

mittels 3D-Grafik, Head-Tracking und Touch-Input

Klappentext des Buches
Ein Display, das Objekte räum­lich er­scheinen und mit diesen interagieren lässt – ganz ohne 3D-Brille oder weitere Peripherie, direkt und intuitiv. Eine solche innovative quasi-holographische Be­nutzer­schnitt­stelle wird in diesem Buch konzipiert und mit einem Touch-Screen, Head-Tracking und 3D-Graphik um­ge­setzt. Dabei wird de­tailliert auf die Pro­grammierung ein­ge­gangen, Ein­satz­szenarien be­sprochen und die Be­deutung solcher An­wendungen für die Zukunft der Bild­medien diskutiert.

Harald Klinke ist Wirtschafts­informatiker und Kunst­historiker. Er lehrte an Uni­versitäten in Karlsruhe, Göttingen, Braun­schweig und München, war Gründungs­be­rater für die Kultur- und Kreativ­wirt­schaft und führte das hier be­schriebene Pro­jekt mit der Volks­wagen AG Wolfs­burg durch. Er forscht zu Innovation, digitalen Bilder­medien und Visueller Kommunikation. Zur­zeit arbeitet er als Instituts­assistent für Digitale Kunst­ge­schichte an der LMU München.

Zusätzliches Material
Videos und Links

Graphentis Verlag, München, ISBN 978-3-942819-05-3, Paperback, 92 Seiten, zahl­reiche Ab­bildungen, 8 in Farbe

Inhaltsverzeichnis   Bei Amazon bestellen Jetzt bestellen...